Tour 2012 – 03. Juni 2012 / 16. Etappe

Nur soviel: 6 Stunden extremster Dauerregen. Das Wasser rinnt oben rein und unten bei den Schuhen wieder raus. Sogar der Regenschutz für den Rucksack und für die Tasche vorne am Rad haben alles durchgelassen. Alles durchnass, auch unsere so liebgewonnenen Euroscheine. Trockenes Gewand habe ich auch keines mehr. ( zumindest nicht fürs Radfahren !! )

Orte: Frangy, Desingy, Seyssel, Motz, Chanaz, Lucey, Yenne, Novalaise, Col de La Crusille, – falsch gefahren, macht aber auch nichts, nur ein Umweg von ca. 10 km. Und bei diesem Sauwetter sowieso kein Problem. Oder? Was kann man sich schöneres vorstellen als bei wolkenbruchartigen Regenfall  6 Stunden durch die Gegend zu fahren . Traumhaft schön!! Saint-Genix-Sur-Guieres, Aoste, retour nach Chimillin, falscher Weg, Les Abrets, Bett suchen, Bett suchen, Bett suchen,………………………………………

Anstieg 1.308 Meter, Abstieg 1.296 Meter, Tiefster Punkt 232 Meter, Höchster Punkt   572,50 m, Höchstgeschwindigkeit   49 Km/h

Gesamt Kilometer   102,40

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.